Blog
22. Januar 2018 EEA s.r.o.

Warum lohnt es sich, Open Source zu benutzen?

Wir haben eine Zusammenfassung gemacht, warum Open Source (OSS) vorteilhaft ist:

Bei uns in EEA entwickeln wir Lösungen basierend auf Open Source. Wir haben eine Zusammenfassung gemacht, warum Open Source (OSS) vorteilhaft ist:

  • Wir benutzen ausschließlich OSS, das sich in vielen Lösungen und in großer Community bewährt hat.
  • Das heutige OSS ist gebrauchsfertige und leistungsfähige Software, aber mit einem anderen Geschäftsmodell (wir benutzen stabile Komponenten und Versionen von OSS).
  • Es gibt genug OSS-Entwickler – der Auftraggeber ist nicht von einem Lieferanten abhängig.
  • Das mit OSS zusammenhängende Know-how ist öffentlich verfügbar zusammen mit Stellungnahmen der Community und der Benutzer. Eventuelle Makel werden öffentlich diskutiert.
  • OSS arbeitet mit offenen Standards.
  • TCO (Total cost of ownership) ist für OSS billiger (Während der Ausschreibung kaufen Sie Analyse, Design, Lösungsarchitektur, Komponentenanpassung und fakultative Unterstützung. In der kommerziellen Version gibt es zusätzlich Lizenzgebühren, teurere Infrastruktur. Die Preise für Personentage sind in der OSS-Entwicklung wegen größerer Konkurrenz niedriger).
  • Bei OSS ist es möglich, auch kommerzielle Unterstützung mit SLA dazu zu kaufen, aber es ist fakultativ (JBOSS, Liferay, Alfresco, Enterprise DB – hinter diesen Produkten stehen kommerzielle Firmen).
  • Der Umstieg auf einen anderen Lieferanten ist einfacher, da OSS Technologien von mehreren IT Lieferanten unterstützt/verwendet werden.
  • Das für Lizenzen geplante Geld kann für eine bessere Lösungsanpassung benutzt werden.
  • Die Softwareprojekte der EU werden als OSS ausgeschrieben.
  • Die Nachhaltigkeit der OSS Projekte ist größer -> wenn der Projektinhaber aufhört, den Code zu verwalten, übernimmt diesen eine andere Community oder Firma. Siehe Firebird SQL (Interbase) – nach Borlandaustritt funktioniert es weiter.
  • Soll eine OSS Komponente in der Produktion nicht tauglich sein – ist es möglich, diese zu ersetzen, da offene Standards benutzt werden (z.B. Fedora vs. Jackrabbit)
  • Sicherheit – es zeigt sich, dass OSS Komponenten sehr oft sicherer als proprietäre Lösungen sind, weil der Quellcode frei verfügbar ist und lt. Erhebungen (z.B.. Veracode) findet und behebt die OSS Community die Sicherheitsfehler schneller als kommerzielle Firmen.

Beispiele von bewährter OSS Software:

Portal und Community


Arbeit mit Dokumenten


Datenverwaltung


Systemintegration


Prozessverwaltung


Middleware


Kommunikation


Indizierung und Datensuche


Business Intelligence und Berichtswesen


Monitoring von Applikationen und Infrastruktur


Betriebssystem

  • Linux OpenBSD
Podobné projekty